Zweigwerkstatt Zedtlitz


Allgemeine Informationen:


Zweigwerkstatt_ZedtlitzIn der Außenstelle der Anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Zedtlitz nehmen zurzeit ca. 85 Menschen mit geistiger, körperlicher oder mehrfacher Behinderung in insgesamt 9 Gruppen ihr Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben wahr. Perspektivisch sollen in der Außenstelle bis zu 100 MitarbeiterInnen Platz finden. Zudem sind in Zedtlitz das Eingangsverfahren und der Berufsbildungsbereich der WfbM Borna angesiedelt, so dass alle Neuzugänge zuerst in dieser Außenstelle arbeiten. Ergänzend zu allen angebotenen Arbeitsbereichen können unsere MitarbeiterInnen in einem eigens dafür vorgesehenen Therapieraum Ergo- oder Physiotherapien, sowie Logopädische Therapien in Anspruch nehmen.


Bereiche der Zweigwerkstatt:


Das Arbeitsangebot der Außenstelle Zedtlitz besteht in 6 Bereichen.

Montage/ Verpackung

In drei unterschiedlichen Arbeitsgruppen werden Aufträge für verschiedene Unternehmen erfüllt. Derzeit handelt es sich vorwiegend um Produkte der Sanitär- und der Türschlossbranche. Dabei werden die Produkte zusammenmontiert und nach einer bestimmten Verpackungsordnung zusammengepackt. Die MitarbeiterInnen trainieren den Umgang mit verschiedenen Maschinen und Werkzeugen. Die drei Gruppen unterscheiden sich nach Größe, Anforderung und Arbeitsleistung, um die  Mitarbeiter entsprechend ihrer Fähigkeiten und ihrer Belastbarkeit individuell fördern zu können.

KFZ-Aufbereitung

In der angrenzenden KFZ-Aufbereitung werden Fahrzeuge für Autohäuser und für Privatkunden von Fachpersonal und WerkstattmitarbeiterInnen fachgerecht aufbereitet. Zudem werden hier der saisonale Reifenwechsel und die Einlagerung der Reifen angeboten.

(Erfahren Sie hier mehr über unsere KFZ-Aufbereitung…)

Küche

Der Küchenbetrieb in der Außenstelle Zedtlitz wird in einer eigenen Gruppe organisiert. Die Mitarbeiter kümmern sich um das Frühstücksangebot, die Ausgabe des Mittagessens und um die Versorgung mit Getränken und kleinen Snacks.

Reinigung

Die Reinigungsgruppe der Außenstelle Zedtlitz wird im Rahmen des Berufsbildungsbereichs organisiert. Hier haben die MitarbeiterInnen die Möglichkeit sich im Umgang mit verschiedenen Reinigungsmaterialien zu üben. Zur Orientierung dient ein festgelegter Reinigungsplan.

Kunststoffproduktion

Im neuen Produktionsbereich der Außenstelle Zedtlitz werden an 3 Kunststoffspritzmaschinen Teile für die Autoindustrie und für Türschlösser gefertigt. Hier haben die WerkstattmitarbeiterInnen die Möglichkeit große Maschinen zu bedienen, die produzierten Teile auf die erforderliche Qualität zu prüfen und gegebenenfalls zu bearbeiten oder die Teile fachgerecht zu verpacken.

Eingangsverfahren/ Berufsbildungsbereich

Das Eingangsverfahren und der Berufsbildungsbereich werden für fast alle Werkstattneuzugänge in der Außenstelle Zedtlitz durchgeführt. Dazu sind eigens drei Gruppen vorgesehen, in denen speziell auf den individuellen Förderbedarf eingegangen werden kann. Hier werden die sozialen, die motorischen und die kognitiven Fähigkeiten der Neuzugänge gefördert und Aktivitäten des täglichen Lebens trainiert. Außerdem lernen die neuen MitarbeiterInnen hier die ersten Arbeiten der Werkstatt kennen.

Alle Neuzugänge absolvieren Grundkurse in den Bereichen Montage, Verpackung und Reinigung. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit einen vierten fakultativen Grundkurs in einem anderen Bereich der WfbM durchzuführen. Dies kann auch in eine der beiden Werkstätten in Borna stattfinden.


Nutzen Sie unser Hauptmenü oder die folgenden Links, um direkt zu den Angeboten im Bereich Arbeiten zu gelangen und weitere Informationen zu erhalten:

Hauptwerkstatt Borna

Zweigwerkstatt Borna

Förder- und Betreuungsbereiche

KFZ-Aufbereitung

zurück